[ Direkt zum Inhalt ]


Prof. Dr. Katharina Walgenbach

Professur für Gender und Diversity in Erziehungs- und Sozialwissenschaften/Professor of Gender and Diversity in Education and Social Science

Publikationen

Stand 05/2014

Monographien/ Kooperative Publikationsprojekt

Walgenbach, Katharina: Heterogenität, Intersektionalität, Diversity in der Erziehungswissenschaft. UTB/ Budrich 2014

Walgenbach, Katharina: Jugend und Sozialisation. Wiesbaden: VS Verlag 2010 (mit Ecarius, Jutta/ Eulenbach, Marcel/ Fuchs, Thorsten)

Walgenbach, Katharina: Gender als interdependente Kategorie. Neue Perspektiven auf Intersektionalität, Diversität und Heterogenität. Opladen: Budrich Verlag 2007 (mit Dietze, Gabriele/Hornscheidt, Lann/Palm, Kerstin)

Walgenbach, Katharina: "Die weiße Frau als Trägerin deutscher Kultur"
Koloniale Diskurse zu Geschlecht, "Rasse" und Klasse im Kaiserreich. Frankfurt a.M./New York: Campus Verlag 2005

Walgenbach, Katharina: Intersektionalität, Bildung und Sozialisation (in Bearb., erscheint 2014  im VS Verlag)

 

Herausgeberschaften

Männlichkeiten: Geschlechterkonstruktionen in pädagogischen Institutionen (peer reviewed, mit Jürgen Budde und Christine Thon). Opladen: Budrich Verlag 2014

Geschlecht in gesellschaftlichen Transformationsprozessen
(mit Anna Stach, erscheint Herbst 2014 im Budrich Verlag)

Geschlecht- Sozialisation- Transformationen
(peer reviewed, mit Bettina Dausien u. Christine Thon, erscheint 2015 im Budrich Verlag)

 

Evaluationen/ Projektdokumentationen

Walgenbach, Katharina: Abschlußbericht der Prozessevaluation des Suchtpräventionsprojekts ,FemmesTISCHE‘ in Emmendingen. 2002 (150 Seiten),

im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, BZgA

Walgenbach, Katharina:Abschlußbericht der Prozessevaluation des Suchtpräventionsprojekts ‚FrauenTische‘ in Kiel. 2000 (110 Seiten)

im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, BZgA)

 

Zeitschriften (peer review)

Walgenbach, K.: Diversity Education- eine kritische Zwischenbilanz. In:  neue praxis. Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik 3/2012 (S. 242-254)

Walgenbach, K.: Jugend und demographischer Wandel- Sozialisationsrelevante Prozesse und Prognosen. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 1-2011 (S. 75-87)

Walgenbach, K.: Emanzipation als koloniale Fiktion: zur sozialen Position Weißer Frauen in den deutschen Kolonien. In: L’ Homme- Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft. 16. Jg., Heft 2, 2005. (S. 47-67)

 

Weitere Beiträge in Zeitschriften

Walgenbach, K.: Gesellschaftstheorie und Intersektionalität. Kommentar zum Hauptbeitrag von Gudrun-Axeli Knapp. In:  Erwägen- Wissen-Ethik (S. 457-460)

Walgenbach, K.: Heterogenität als Chance- Revitalisierung der Differenzdebatte in der Schulpädagogik? In: Schulpädagogik heute. 4. Jg, 8/2013, S. 1-13

Walgenbach, K.: Demographischer Wandel und Transformationen hegemonialer Männlichkeit. In: Erwägen- Wissen-Ethik. Jg. 21/2010, Heft 3 (S. 413-415)

Walgenbach, K. (mit Maureen Maisha/ Grohs, Telse S./ Vetter, Danilo): Projektbericht „Interdependenzen- Geschlecht, Ethnizität und Klasse“ Ein öffentliches virtuelles Seminar. In: Feministische Studien. Zeitschrift für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung, 25. Jg., Mai 2007, Nr.1 (S.137-139)

Walgenbach, K.: Erinnern, entschädigen, wiedergutmachen- Deutsche Kolonialgeschichte als Gegenstand von Erinnerungspädagogik. In: Politisches Lernen 1-2/06 (S.52-55)

Walgenbach, K.: „Ein unkonventionelles Suchtpräventionsprojekt: FrauenTische in Kiel – Ergebnisse einer Prozeßevaluation“. In: Prävention- Zeitschrift für Gesundheitsförderung 4/ 2000 (S.115-118)

 

Beiträge in Sammelbänden

 Walgenbach, K.: Von Differenz zu Differenzen. Chancen und Herausforderungen einer Komplexitätssteigerung in der historischen Bildungsforschung. In: Groppe, Carola/ Kluchert, Gerhard (Hrsg.): Bildung und Differenz (eingereicht, erscheint Herbst 2014)

 Walgenbach, K.: Heterogenität als Grundlage pädagogischen Handelns. In: Maschke, Sabine/Schulz-Gade, Gunild/ Stecher, Ludwig (Hrsg): Inklusion. Der Pädagogische Umgang mit Heterogenität. Jahrbuch Ganztagsschule. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag 2014 (S. 22-32)

Walgenbach, K.: Intersektionale Subjektpositionen. Theoretische Modelle und Perspektiven. In: Philipp, Simone/Meier, Isabella/Apostolovski, Veronika/Starl, Klaus/Schmidlechner, Karin M. (Hrsg): Intersektionelle Benachteiligung und Diskriminierung – Soziale Realitäten und Rechtspraxis. Baden-Baden Nomos Verlag 2014 (S. 73-88)

Walgenbach, K.: Heterogenität als Chance- Revitalisierung der Differenzdebatte in der Schulpädagogik? In: Theurer, Caroline/ Siedenbiedel, Catrin/ Budde, Jürgen (Hrsg): Lernen und Geschlecht. Immenhausen: Prolog Verlag 2014, S. 89-104 (Wiederabdruck: Schulpädagogik heute)

Walgenbach, K.: Heterogenität- Bedeutungsdimensionen eines Begriffsfeldes. In: Koller, H.-C./Ricken, Norbert/Casale, Rita (Hrsg.): Heterogenität- zur Konjunktur eines pädagogischen Konzepts. Paderborn: Schöningh Verlag 2014, (S. 19-44)

Walgenbach, K.: Intersektionalität als Analyseperspektive heterogener Stadträume. In: Scambor, Elli/Zimmer, Fränk (Hrsg.): Die intersektionelle Stadt. Geschlechterforschung und Medienkunst an den Achsen der Ungleichheit. Bielefeld: Transcript Verlag (S. 81-92)


Walgenbach, K.: Intersektionalität als Analyseparadigma kultureller und sozialer Ungleichheiten. In: Bilstein, Johannes/ Ecarius, Jutta/ Keiner, Edwin (Hrsg.): Kulturelle Differenzen und Globalisierung. Herausforderungen für Erziehung und Bildung. Wiesbaden: VS-Verlag 2011 (S. 113-132)

Walgenbach, K.: Jugend, Geschlecht und ‚Generationengerechtigkeit’ im demographischen Wandel. In: Messerschmidt, Astrid/ Kleinau, Elke/ Maurer, Susanne (Hrsg): Ambivalente Erfahrungen. (Re-)Politisierung der Geschlechter. Opladen: Budrich Verlag 2011 (S. 191-206) 

Walgenbach, K.: Postscriptum: Intersektionalität – Offenheit, interne Kontroversen und Komplexität als Ressourcen eines gemeinsamen Orientierungsrahmens. In: Lutz, Helma/ Herrera Vivar, Maria Teresa/Supik, Linda (Hrsg.): Fokus Intersektionalität – Bewegungen und Verortungen eines vielschichtigen Konzeptes. Wiesbaden: VS-Verlag 2010 (S. 245-256)

Walgenbach, K.:Whiteness Studies als kritisches Paradigma für die historische Gender- und Bildungsforschung. In: Gippert, Wolfgang/ Götte, Petra/ Kleinau, Elke (Hrsg.): Transkulturalität. Gender- und bildungshistorische Perspektiven. Bielefeld 2008 (S. 45-66)

Walgenbach, K. (zusammen mit Jutta Ecarius): Generationen, Bildung und Gerechtigkeit. In: Liebau, Eckart u. Zirfas, Jörg (Hrsg): Ungerechtigkeit der Bildung- Bildung der Ungerechtigkeit. Opladen 2008 (S. 101-117)

Walgenbach, K.: Gender als interdependente Kategorie. In: Walgenbach, Katharina/Dietze, Gabriele/Hornscheidt, Antje/Palm, Kerstin: Gender als interdependente Kategorie. Neue Perspektiven auf Intersektionalität, Diversität und Heterogenität. Opladen: Budrich Verlag 2007 (S. 23-65)

Griechische Übersetzung ‚Gender als interdependente Kategorie‘ durch Center for Gender Studies/Pantheon University Athen (Metaihmio Verlag 2010): KATAPINA BAΛΓΚΕΝΜΠΑΧ: Τo Φùλo ως αλληλεξαρτώμεvη Κατηyopiα. In: Βαΐου, Ντίvα/ Στρατηγάκη (Hrsg): φυλο@ερευvα. Κείμεvα θεωρίας του φùλου αпó τερμαvíα. Athen: Metaixmio 2010 (Vaiou, Dina/Stratigaki, Maria (Hrsg.) Fylou@Evrena. Keimena theorias tou fylou apo ti Germania. Metaihmio, Athen 2010 (S. 37-106)

Walgenbach, K. (zusammen mit Dietze, Gabriele/Hornscheidt, Antje/Palm, Kerstin): Einleitung. In: Walgenbach, katharina/Dietze, Gabriele/Hornscheidt, Antja/Palm, Kerstin: Gender als interdependente Kategorie. Neue Perspektiven auf Intersektionalität, Diversität und Heterogenität. Opladen: Budrich Verlag 2007 (S.7-23)

Walgenbach, K.: „Weiße Identität und Geschlecht“. In: Karl-Siegbert Rehberg (Hrsg.): Soziale Ungleichheit - Kulturelle Unterschiede, Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München 2004, Frankfurt a.M./New York: Campus Verlag 2006 (S. 1-14)

Walgenbach, K.: „‚Weißsein’ und ‚Deutschsein’- historische Interdependenzen“. In: Eggers, Maisha; Kilomba, Grada; Piesche, Peggy; Arndt, Susan (Hrsg.): Mythen, Masken und Subjekte. Kritische Weißseinsforschung in Deutschland. Münster 2005 (S. 377-393)

Walgenbach, K.:Rassenpolitik und Geschlecht in Deutsch-Südwestafrika (1907-1914)“. In: Becker, Frank (Hrsg.): Rassenmischehen - Mischlinge- Rassentrennung. Zur Politik der Rasse im deutschen Kolonialreich. Stuttgart: Steiner Verlag 2004. (S.165-183)

Walgenbach, K. „Zwischen Selbstaffirmation und Distinktion: Weiße Identität, Geschlecht und Klasse in der Zeitschrift Kolonie und Heimat“. In: Winter, C.; Hepp, A.; Thomas, T.: Medienidentitäten- Identität im Kontext von Globalisierung und Medienkultur. Köln 2003 (S.136-152)

Walgenbach, K.: „Weiße Dominanz. Zwischen struktureller Unsichtbarkeit, diskursiver Selbstaffirmation und kollektivem Handeln“ . In: Bartmann, S. / Gille, K./ Haunss, S.: Kollektives Handeln. Politische Mobilisierung zwischen Struktur und Identität. Düsseldorf 2002 (S. 123-136)

Walgenbach, K.: „Mädchen und Technik“. In: Ziefuß, Horst: CAD- Modellversuch: Neue Technologien in der beruflichen Bildung. Bd. I, Kiel 1996 (S.1 – 114)

Walgenbach, Katharina u. Kröger, Ilona: Die Interviews. In: Krope, Peter u. Lorenz, Paul: Pädagogik zwischen Dogmatismus und Autonomie. Münster 1993 (S. 88-92 u. 108-112)

 

Beiträge in Lexika und Handbüchern

Walgenbach, K. (zus. mit Nils Köbel): Funktionen, Leistungen und Aufgaben der Familie. In: Sandfuchs, Uwe/ Melzer, Wolfgang/ Dühlmeier, Bernd/ Rausch, Adly (Hrsg.): Handbuch Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt Verlag UTB 2012 (S. 311-316)

Walgenbach, K.: Intersektionalität. In: Diaz-Bone, Rainer/ Weischer, Christoph (Hrsg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden: VS Verlag (in Vorbereitung)

Walgenbach, K.: Peers im demographischen Wandel. In: Krüger, Heinz-Herrmann/ Pfaff, Nicolle/ Köhler, Sina-Mareen (Hrsg.): Handbuch Peerforschung. Opladen: Budrich Verlag (in Vorbereitung)

Walgenbach, K.: Intersektionalitätsforschung und Inklusion. In: Hedderich, Ingeborg/ Biewer, Gottfried/ Markowetz, Reinhard/ Hollenweger, Judith (Hrsg.): Inklusion und Sonderpädagogik. Julius Klinkhardt Verlag (in Vorbereitung)