[ Direkt zum Inhalt ]

Weltlöwe für Prof. Dr. Heinz Sünker

Das Fach Erziehungswissenschaft gratuliert Heinz Sünker zum »Weltöwen« 2015.

 

Wir freuen uns, unserem langjährigen und geschätzten Kollegen Prof. Dr. Heinz Sünker für den Erhalt des »Weltlöwen« gratulieren zu dürfen.

Mit diesem Preis wurde er am 01.07.2015 für sein Lebenswerk im Bereich der Internationalisierung ausgezeichnet. Einstimmig würdigte die Jury aus Mitgliedern der AG Internationales an der Bergischen Universität und dem Rektorat das langjährige internationale Engagement von Prof. Heinz Sünker. »Prof. Heinz Sünker hat sich in allen Dimensionen internationaler Aktivität besonders ausgezeichnet«, heißt es in der Begründung. Er habe »mit seinen Aktivitäten seit vielen Jahren zu einer Steigerung der internationalen Sichtbarkeit der Universität beigetragen«, so die Jury weiter.

Heinz Sünker hat sich unter anderem um die internationale Vernetzung der Bergischen Universität verdient gemacht: Im Rahmen seines Engagements für das Deutsch-Israel-Palästina-Netzwerk hat er mehrere Gastprofessoren und -wissenschaftler nach Wuppertal eingeladen, die das Lehr- und Forschungsangebot der Bergischen Universität bereichert haben. Der Sozialpädagoge betreut seit vielen Jahren verschiedene ERASMUS-Kooperationen im Fachbereich Human- und Sozialwissenschaften und ist ein Forscher mit hoher internationaler Reputation, die sich u.a. zeigt an einer Reihe externer Gutachtertätigkeiten, Publikationen und Einladungen aus dem Ausland. Außerdem war und ist Prof. Heinz Sünker seit vielen Jahren aktiv an Gremien beteiligt, die sich um die Internationalisierung der Universität bemühen. So engagiert er sich seit mehreren Jahren in der AG Internationales.

Mit dem Preisgeld in Höhe von 6000 Euro möchte Prof. Heinz Sünker die Gründung eines »Schwesterinstituts« des Interdisziplinären Zentrums »Kindheiten.Gesellschaften« in Palästina unterstützen sowie den Studienaufenthalt eines palästinensischen Studenten finanzieren.