[ Direkt zum Inhalt ]

5. Jugendhilfetag Wuppertal am 13.02.2020 – "Kinder- und Jugendhilfe heute: Strukturen der Ermöglichung ?!"

Am 13. Februar 2020 findet der 5. Jugendhilfetag Wuppertal in der Bergischen Universität unter der Überschrift "Kinder- und Jugendhilfe heute: Strukturen der Ermöglichung ?!" statt.

Das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen heute ist gekennzeichnet durch eine Vielfalt an Möglichkeiten, aber zugleich auch durch eine permanente Aufforderung zur Selbstoptimierung und zunehmende soziale Ungleichheit. Aufgabe der Kinder- und Jugendhilfe ist es, auch unter diesen Bedingungen das Recht aller Kinder und Jugendlichen auf gesellschaftliche Teilhabe und eine bestmögliche Entwicklung zu sichern. Zugleich steht die Kinder- und Jugendhilfe nicht selten selbst unter Druck, indem sie getrieben wird von ökonomischen (Spar-)Zwängen, strukturellen Herausforderungen und politischen wie gesellschaftlichen Zuschreibungen.

  • Wie kann die Kinder- und Jugendhilfe unter diesen Bedingungen zu ihrer unbestrittenen Stärke kommen?
  • Welche Themen – bspw. geschlechtliche Vielfalt oder Digitalisierung des Alltags – muss die Kinder- und Jugendhilfe verstärkt angehen?
  • Welche Strukturen braucht sie, um eine förderliche soziale Infrastruktur des Aufwachsens zu ermöglichen?

Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich das Gemeinschaftsprojekt von Trägern der Jugendhilfe in Wuppertal in Kooperation mit der Bergischen Universität (Arbeitseinheit Sozialpädagogik). Der Kongress richtet sich an Interessierte und Akteur*innen aus der Praxis der Kinder- und Jugendhilfe wie der Universität und bietet Möglichkeiten der Auseinandersetzung mit neuen Ideen und Konzepten, des Erfahrungs- und Gedankenaustausches sowie für neue Kooperationen.

Einzelheiten zum Programm mit Vorträgen und Arbeitsgruppen finden Sie hier.