[ Direkt zum Inhalt ]

Prof. Dr. Gertrud Oelerich

Professorin für Sozialpädagogik/Kinder- und Jugendhilfe

Berufliche Vita

12.1988: Abschluss des Studiums der Diplompädagogik, Universität Bielefeld

5.1989 – 12.1991: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im interdisziplinären Forschungsprojekt: 'Strafverteidigung von Jugendlichen: Informelle Erledigungsformen und Rechtssicherheit', Sonderforschungsbereich 227 'Prävention und Intervention im Kindes- und Jugendalter', Universität Bielefeld (Leitung: Prof. Dr. Otto Backes)

10.1989 - 9.1998: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Erziehungswissenschaftlichen Seminar der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Arbeitsbereich Sozialpädagogik (Prof. Dr. Micha Brumlik)

12.1998: Abschluss des Promotionsverfahrens an der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften, Erziehungswissenschaftliches Seminar der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Thema der Dissertation: Zum Verhältnis der Jugendhilfe zur Schule. Systematische Restrukturierung und empirische Analyse inter-institutioneller Beziehungen

10.1998 – 3.2000: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Evaluationsprojekt: 'Zur Studien- und Berufssituation im Magister-Studiengang Erziehungswissenschaft' an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

3.2000 - 7.2008: Freiberufliche Beraterin / Evaluatorin / Wissenschaftliche Begleitung in unterschiedlichen Feldern des Sozial- und Bildungsbereichs (haupt- und nebenberuflich)

6.2001 - 7.2005: Wissenschaftliche Begleitung des Jugendamtes Wuppertal (hauptberuflich)

10.2005 - 9.2007: Vertretung der Professur 'Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Öffentliche und private Erziehung' am Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung, Fachbereich Erziehungswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt / Main

8.2008 - 10.2009: Leitung des Fachbereichs Kinder- und Jugendhilfe des Jugendamtes Wuppertal

seit 10.2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich G - Bildungs- und Sozialwissenschaften der Bergischen Universität Wuppertal, Arbeitseinheit Sozialpädagogik

Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin der Bergischen Universität Wuppertal (1.6.2011)