[ Direkt zum Inhalt ]

AG Migration, Flucht, Rassismuskritik

Wissenschaft und Verantwortung – untrennbar verwoben

Wir als Arbeitsgemeinschaft Migration, Flucht, Rassismuskritik des Fachs Erziehungswissenschaft der Bergischen Universität Wuppertal bemühen uns darum, aktuelle politische und gesellschaftliche Ereignisse, Äußerungen und Positionen zu Migration, Flucht und Rassismus in einem universitären und öffentlichen Raum sichtbar und zum Gegenstand von Diskussion und Analyse zu machen. Uns geht es um wissenschaftliche Einmischungen in aktuelle politische und gesellschaftliche Geschehnisse. Dabei verfolgen wir das Anliegen, eine möglichst breite Öffentlichkeit anzusprechen und jenen Personen, Gruppen und Perspektiven, die in den vorherrschenden Debatten zumeist ausgeschlossen oder marginalisiert sind, einen Raum der Artikulation zu bieten. 

Die AG hat sich in diesem Sinne 2016 anlässlich der gesellschaftlichen und politischen Reaktionen auf die Fluchtbewegungen 2015 mit dem Ziel gegründet, rassismuskritische und diversitätssensible Gegenpositionen aufzugreifen, um dominierende und hegemoniale migrationsfeindliche wie neonationalistische Diskurse im Hinblick auf ihre gesellschaftlichen Auswirkungen zu thematisieren und unsere Verantwortung in Wissenschaft und Praxis zu reflektieren. 

Der gegenwärtige inhumane Umgang der europäischen Politik mit den sich auf der Flucht befindenden Menschen muss fortlaufend kritisiert und die ihnen durch die verschiedenen Institutionen angetane Gewalt aufgezeigt werden. Die Kritik der Gewalt, die stets auch in Form einer Selbstkritik in Erscheinung treten muss, bedeutet dabei, die Fähigkeit auszubilden, sich seiner eigenen oft privilegierten Position nicht nur bewusst zu werden, sondern diese auch im Zusammenhang mit globalen Ungleichheiten zu sehen und die darin involvierten Institutionen und ihre Praktiken auf allen gesellschaftlichen Ebenen zu problematisieren. 

Bisher haben drei in den Formaten sehr unterschiedliche Veranstaltungen stattgefunden, deren Dokumentation hier auf der Webseite zu finden ist. Weitere Veranstaltungen sind in Planung.

Alle, die Interesse haben, in der AG mitzuwirken, können sich gerne an uns wenden:

 ag-flucht-migration-rassismus@lists.uni-wuppertal.de