[ Direkt zum Inhalt ]

Dr. Jutta Breithausen

Fachstudienberatung wissenschaftliches Arbeiten

Publikationen und Vorträge

Monographien

  • Grundlegungen von Erwachsenenbildung ‚diesseits‘ und ‚jenseits‘ der Kategorien Subjekt und Gesellschaft – Theodor Ballauffs Bildungsbegriff im Vergleich. Dissertationsschrift. Berlin 2011.

Herausgeberschaften

  • Jutta Breithausen/Francesca Caputo (Hg.): Pensiero Critico. Scritti internazionali in onore di Michele Borrelli. Internationale Beiträge zu Ehren von Michele Borrelli. Pellegrini, Cosenza 2011.
  • Michele Borrelli/Jutta Breithausen/Francesca Caputo (Hg.): Hommage an Jörg Ruhloff zum 70. Geburtstag. Scritti in onore di Jörg Ruhloff per il suo settantesimo compleanno. Pellegrini, Cosenza 2010.

Aufsätze

  • Breithausen, Jutta: Sachlichkeit im Bildungsprozess – Zur Bedeutung
    sprachlicher Komposition
    . In: Thompson, Christiane et al.: Die Sache(n) der
    Bildung. Tagungsband der Kommission Bildungs- und Erziehungsphilosophie.
    Paderborn: Ferdinand Schöningh  2017, 143-164.
  • Breithausen, Jutta: Empfindung, Sprache, Denken: eine bildungstheoretische Lektüre von Humboldts Abhandlung über die “Natur und Beschaffenheit der Sprache überhaupt”. In: Topologik. Collana di Studi Internazionali di Scienze Filosofiche e Pedagogiche. Michele Borrelli/Francesca Caputo (Ed.), n. 25, 2019, 168–177. http://www.topologik.net/Issue_25.htm
  • Breithausen, Jutta/ Casale, Rita/ Dörpinghaus, Andreas/ Witte, Egbert: Der Begriff der Bildung in Deutschland. Zwischen Philosophie und Pädagogik. In: Studi sulla formazione. Anno XIX, 1-2016. Firenze: University Press, S. 55-85.
  • Breithausen Jutta: Die Studieneingangsphase: Wege ebnen, Vielfalt fördern, Perspektiven aufzeigen". Beitrag zum Tagungsband der Fachtagung "Lehr- und Lernformen", 25./26. Juni 2015, Leipzig, Qualitätspakt Lehre, Bundesministerium für Bildung und Forschung. Bonn: DLR.
  • Bildung und Sachlichkeit. In: Zeitschrift für Pädagogik, Heft 2/2014, 271–286.
  • Chancengleichheit? Von verpassten Chancen und fragwürdigen Gleichheiten. In: Vierteljahrsschrift für Wissenschaftliche Pädagogik, 89. Jg. Heft 1/2013. 89–107.
  • (Nicht-)Orte von Sachlichkeit in Empirie und Bildungstheorie. In: Breinbauer, Ines Maria/Weiß, Gabriele: Orte des Empirischen in der Bildungstheorie. Königshausen und Neumann, Würzburg 2011, 35–44.
  • Bildung und Utopie oder: Begründungen von Bildung jenseits der Kategorien Subjekt und Gesellschaft. In: Jutta Breithausen/Francesca Caputo (Hg.): Pensiero Critico. Scritti internazionali in onore di Michele Borrelli. Internationale Beiträge zu Ehren von Michele Borrelli. Pellegrini, Cosenza 2011, 351–366.
  • Zeiträumlichkeit und Argumentation. Kleine Replik zur Frage: Haben Argumente einen Ort? In: Michele Borrelli/Jutta Breithausen/Francesca Caputo (Hg.) Topologik: Hommage an Jörg Ruhloff zum 70. Geburtstag. Scritti in onore di Jörg Ruhloff per il suo settantesimo compleanno. Pellegrini, Cosenza 2010, 37–47.
  • Einige Bemerkungen zur Aktualität der Frage: Der Mensch – animal laborans? In: Topologik. Collana di Studi Internazionali di Scienze Filosofiche e Pedagogiche. Michele Borrelli/Francesca Caputo (Ed.), n. 3/2008, 94–110.

Übersetzungen (Auswahl)

Übersetzung ins Italienische

  • Jörg Ruhloff: Contro un'interpretazione soltanto economica dell'Università. In: www.topologik.net. Collana di Studi internazionali di Scienze Filosofiche e Pedagogiche. Numero 2/2007. Erschienen auch in der Printversion: Topologik. Collana di Studi Internazionali di Scienze Filosofiche e Pedagogiche. Michele Borrelli/Francesca Caputo (Ed.), n. 2/2007.

Übersetzung aus dem Italienischen

  • Michele Borrelli: Das Ende der Bildung und der abendländischen Paideia. In: Michele Borrelli/Franco Cambi (Ed.): Theoria e Prassi della Bildung. Un confronto italo-tedesco. Pellegrini 2012, 171–183.
  • Michele Borrelli: Die Dreiteilung der Vernunft als transzendental-dialektische Grundlegung von Pädagogik. In: Jörg Ruhloff/Johannes Bellmann u. a. (Hg.): Perspektiven Allgemeiner Pädagogik. Dietrich Benner zum 65. Geburtstag, 2006, 113–123.

Rezensionen

  • Andreas Dörpinghaus/Andreas Nießeler (Hrsg): Dinge in der Welt der Bildung. Bildung in der Welt der Dinge. In: Erziehungswissenschaftliche Revue online13, Nr.1 Jan./Feb. 2015.
  • Gabi Herchert/Sascha Löwenstein (Hg.): Von der Säkularisierung zur Sakralisierung. Spielarten und Gegenspieler von Vernunft in der Moderne. Festschrift für Karl Helmer zum 75. Geburtstag. In: Pädagogische Rundschau, 66. Jg., März/April 2012, 2.
  • Egbert Witte: Zur Geschichte der Bildung. Eine philosophische Kritik. In: Vierteljahrsschrift für Wissenschaftliche Pädagogik, 87. Jg., Heft 3/2011, 577–580.
  • Hermann J. Forneck/Daniel Wrana: Ein parzelliertes Feld. Eine Einführung in die Erwachsenenbildung. In: Vierteljahrsschrift für Wissenschaftliche Pädagogik, 81. Jg., Heft 4/2005, 477–479.

Vorträge

2016 

  • 29.10.2016: Anfänge der Systematik der Bildung und Erziehung in der Antike. Zur Bedeutung der Periagogé in Platons Bildungskonzeption (im Rahmen der Ringvorlesung des Faches Erziehungswissenschaft, Universität Wuppertal). 
  • 30.06.2016: „Selbstregulierung“- innovativ und Kernelement des Studiums? Fachtagung Qualitätspakt Lehre der Universität Wuppertal. 

2015

  • 02.11.2015: Geschichte der Systematik der Bildung und Erziehung (im Rahmen der Ringvorlesung des Faches Erziehungswissenschaft, Universität Wuppertal). 
  • 21.05.2015: Bildung und Sprache (im Rahmen des Forschungskolloquiums Bildungstheorie und Gesellschaftsanalyse, Universität Wuppertal). 

2014

  • 07.11.2014: Die Anfänge pädagogischen Denkens und Handelns in der Antike (im Rahmen der Ringvorlesung des Faches Erziehungswissenschaft, Universität Wuppertal).
  • 02.10.2014: Sachlichkeit im Bildungsprozess. Eine Verhältnisbestimmung im Spiegel sprachlicher Komposition (DgfE-Tagung der Kommission Bildungs- und Erziehungsphilosophie, Münster).

2013

  • 20.03.2013: Bildung und Gewalt (DGfE Sektionstagung Allgemeine Erziehungswissenschaft, Universität Köln)
  • 05.02.2013: Sachlichkeit und Bildung (im Rahmen des Forschungskolloquiums Bildungstheorie, Prof. Dr. Rita Casale, Köln).

2012

  • 22.10.2012: Freiheit zur Sachlichkeit – wider den Zwang zur Objektivität. (Philosophisches Cafe der Universität Wuppertal).
  • 04.04.2012: Il Pensiero Critico nella Pedagogia Europea contemporanea (Centro Filosofico Karl-Otto-Apel, Acquappesa, Italien).

2011

  • 07.11.2011: Geschichte und Geschichtlichkeit der Erziehung und Bildung (im Rahmen der Ringvorlesung des Fachbereichs G, Bildungs- und Sozialwissenschaften, Universität Wuppertal).
  • 07.02.2011: Rekonstruktionen von Sachlichkeit als Maßgabe von Bildung. (Forschungskolloquium des Lehrstuhls Allgemeine Erziehungswissenschaft/Theorie der Bildung, Prof. Dr. Rita Casale, Universität Wuppertal).

2010

  • 22.09.2010: Bildung und Utopie. (Forschungskolloquium des Lehrstuhls Allgemeine Erziehungswissenschaft/Theorie der Bildung, Prof. Dr. Rita Casale, Universität Wuppertal).

2009

  • 10.12.2009: Grundlegungen von Bildung ‚diesseits‘ und ‚jenseits‘ der Kategorien Subjekt und Gesellschaft. (Forschungskolloquium des Lehrstuhls Allgemeine Erziehungswissenschaft/Theorie der Bildung und des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Wuppertal, Prof. Dr. Rita Casale, Prof. Dr. Cornelia Gräsel).

2008

  • 05.10.2008: Zum Verhältnis zwischen transzendentalphilosophischer Bildungstheorie und Praxis. (Polylogikon Paedagogikon Wuppertal, Graduiertenkolloquium Prof. em. Dr. Dr. h.c. Jörg Ruhloff, Universität Wuppertal).
  • 16.12.2008: ‚Nil igitur mors est‘ – „Nichts ist uns der Tod und er reicht an uns nirgends“ (Lukrez). (Philosophisches Cafe der Universität Wuppertal).

2006

  • 10.06.2006: Der Bildungsbegriff in der Erwachsenenbildung: Eine bildungstheoretische Herausforderung (Interdisziplinäres Forschungskolloquium der Ruhr-Universität Bochum).
  • Mai 2006: Erwachsener und Bildung. Theodor Ballauffs Konzeption der Erwachsenenbildung. (Interuniversitäres Forum Erziehungsphilosophie, Witten).

2005

  • 05.09.2005: Zur bildungstheoretischen Sicht auf das Verhältnis zwischen Wissen und Handeln. (Polylogikon Paedagogikon Wuppertal; Graduiertenkolloquium Prof. Dr. Jörg Ruhloff, im Rahmen einer Studienfahrt nach Seggiano, Italien).