Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften

Pia Rojahn

Zur Person

Studium der Pädagogik und der Anglistik/Amerikanistik sowie der Philosophie und des Spanischen an der Bergischen Universität Wuppertal (2009-2012). Während des Masters in Erziehungswissenschaft (2012-2015) mit dem Schwerpunkt "Bildungstheorie und Gesellschaftsanalyse" Auslandsstudium am Institute of Education, London (2013/14), mit einem Fokus in Philosophy of Education, History of Education und Education Politics. Nach Masterabschluss einjähriger Auslandsaufenthalt am International Office der Universidad Nacional de Colombia, Bogotá (2015-2016). Von 2016-2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF), Berlin. 2018-2019, wissenschaftliche Referentin und Koordinatorin des Netzwerks „Stark durch Diversität. Stärkung interkultureller Kompetenzen von Lehramtsstudierenden“ beim Stifterverband in Essen. Seit Dezember 2018 Promovierende am Lehrstuhl "Allgemeine Erziehungswissenschaft/Theorie der Bildung", Arbeitstitel der Dissertation „Hannah Arendts Pädagogik“. Ab Januar  2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im QLB-Projekt "Kohärenz in der Lehrer*innenbildung" und Lehrende am Institut für Erziehungswissenschaft.

Kontakt

E-Mail: rojahn[at]uni-wuppertal.de
Telefon: 0202 439 3162
Büro: S.14.13
Postfach: Nr.18 auf S.13

Postanschrift

Bergische Universität Wuppertal
Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften
Allgemeine Erziehungswissenschaft / Theorie der Bildung
Gaußstraße 20
42119 Wuppertal

Sprechstunde WiSe 22/23

Dienstags von 10.30-11.30 Uhr (Anmeldung via Moodle oder Mail)

Weitere Infos über #UniWuppertal: