[ Direkt zum Inhalt ]

Ricarda Biemüller

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Zur Person

Geboren 1987. 2007: Beginn des Studiums der Erziehungswissenschaft an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und der Universität Bielefeld, das 2013 mit einer Masterthesis zu dem Verhältnis von Erziehung und Widerstand abgeschlossen wurde. Danach folgten Tätigkeiten in verschiedenen Drittmittelprojekten am Bielefeld Center for Education and Capability Research der Universität Bielefeld und 2015 die Aufnahme eines Promotionsstipendiums der Hans-Böckler-Stiftung. Im April 2016 folgte der Wechsel an die Professur Allgemeine Erziehungswissenschaft/Theorie der Bildung von Prof. Dr. Rita Casale an der Bergischen Universität Wuppertal.

In meiner Dissertation beschäftige ich mich aus einer ideengeschichtlichen Perspektive mit dem Begriff des Somatischen im Werk von Theodor W. Adorno

Zu meinen weiteren Schwerpunkten zählen Kritische Theorie und idealistische Bildungsphilosophie

 

Mitgliedschaften und Tätigkeiten

Seit 10/2019  gem. mit Arzu Çiçek Sprecherin des erziehungswissenschaftlichen Mittelbaus der BUW

Seit 07/2018  Organisation des Forum Erziehungs- und Bildungsphilosophie (gemeinsam mit Madeleine Scherrer,  Universität Fribourg und Nele Kuhlmann, Universität Bochum)

Seit 2018   Mitglied der deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (DGfE)

Seit 2018   Mitglied der Arbeitsgruppe "Bildungsphilosophie und Bildungsgeschichte"

                 am Zentrum für Graduiertenstudien der BU Wuppertal

Seit 2018   Mitglied des Promotionsausschusses der Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften der BU  

                 Wuppertal