[ Direkt zum Inhalt ]

Prof. Dr. Fabian Kessl

Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt sozialpolitische Grundlagen

Akademischer Lebenslauf

Studium der Erziehungswissenschaft und der politischen Wissenschaften, Universität Heidelberg

1998–2000: Mitglied der Arbeitsgruppe »kleiner Bildungsgipfel« am Erziehungswissenschaftlichen Seminar der Universität Heidelberg

1998/99: Mitarbeit im Evaluationsforschungsprojekt »Studien- und Berufssituation von Magisterstudierenden«, Erziehungswissenschaftliches Seminar der Universität Heidelberg

1998–2000: Dozent für Pädagogik, Schule für Logopädie, Universitätsklinikum Heidelberg

1999–2002: Mitglied im DFG-Graduiertenkolleg »Jugendhilfe im Wandel«, Universitäten Bielefeld und Dortmund (bis 2000 Stipendiat der DFG)

2000–2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter / wissenschaftlicher Assistent (ab 2004) an der Fakultät für Erziehungswissenschaft, AG 8: Soziale Arbeit, der Universität Bielefeld

2004: Promotion an der Fakultät für Pädagogik der Universität Bielefeld

04–09/2008: Vertretung der Professur »Soziale Arbeit« (C4) an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld

2001–2007: Mitglied der Bielefelder Lesegruppe »Foucault am Küchentisch«

01–03/2007: Visiting Scholar am College of Education der University of Illinois at Urbana-Champaign

2008–2018: Professur für Theorie und Methoden der Sozialen Arbeit an der Fakultät für Bildungswissenschaften, Institut für Soziale Arbeit und Sozialpolitik der Universität Duisburg-Essen

2010–2015: Lehrbeauftragter an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften, St. Gallen (CH), und der Internationalen Hochschule Innsbruck (A)

04–07/2012: Gastwissenschaftler am Department of Social Work, Royal Holloway, University of London (UK) (Stipendium der Heinrich-Hertz-Stiftung)

09/2012: Ruf an die Universität Kassel: Professur für »Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt Theorie und Geschichte« (W3)

SoSe 2015: Gastprofessur an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Wien (A)

10/2015 – 03/2016: Elternzeit

2016–2018: Reduktion der Arbeitszeit aufgrund von Sorgetätigkeiten

2016–2018: Sprecher des Lokalen Organisationskomitees zum 26. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)

seit 10/2018: Professur für »Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt sozialpolitische Grundlagen« (W3), Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften der Bergischen Universität Wuppertal