Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften

Prof. Dr. Rita Casale

Geschichte des Bildungsbegriffs:

  • Bildung des Menschen (W. v. Humboldt)
  • Bildungstheorie als Staatstheorie
  • Bildung des Bewusstsein (F. G. Hegel)
  • Bildungskritik (Th. W. Adorno)
  • Bildung als ästhetische Bildung (F. Schiller, Th. W. Adorno)
  • Das verwiesene Subjekt (J. Lacan, Antigone, L. Irigaray)

Erziehungsphilosophische Auseinandersetzung mit dem Begriff der Autorität

  • Krise der Autorität (A. Mitscherlich, J. Lacan, M. Recalcati)
  • Krise der Erziehung (H. Arendt)
  • Krise der generationalen Ordnung (I. Kant, F. Schleiermacher, W. Benjamin, J. Benjamin)

Wissenschaftstheorie, Wissensgeschichte

  • Geschichte der Erziehungswissenschaft als Disziplin (19., 20., 21. Jh.)
  • Geschichte des pädagogischen Wissens (Seit der Antike)
  • Erkenntnistheoretische Voraussetzungen erziehungswissenschaftlicher Theorien und Methoden
  • Curriculumsgeschichte
  • Die artes liberales in der westlichen Schulgeschichte.

Kultur- und Sozialgeschichte von Kindheit, Familie und Verschulung in der europäischen Moderne

  • Geschichte der Kindheit in humanistischen Traktaten
  • Psychologisierung des Curriculums und Pädagogisierung der Kindheit
  • Verschulung der Kindheit und die Einführung einer Disziplinarordnung.
  • Neuer Wohnstil und Emotionalisierung der Ehe im 18. Jh.
  • Die romantische Idee der Ehe
  • Die vertragstheoretische Begründung der Ehe (Locke und Kant)
  • Die bürgerliche Idee der Ehe (Rousseau und Hegel)
  • Stillen als pädagogischer Topos
  • Die Erziehung zur bürgerlichen Mutter (Rousseau)
  • Die patriarchalische Familie und die frühneuzeitliche Staatsräson
  • Die republikanische Kritik an dem Patriarchat
  • Die vaterlose Generation: skeptisch, entfremdet, konformistisch
  • Die postmoderne Auflösung der Familie

Dr. Jeannette Windheuser

Erziehungswissenschaftliche Grundbegriffe

  • Bildungs- und Erziehungstheorie (insbesondere Generation und Geschlecht)
  • Ästhetische Bildung

Pädagogische Institutionen

  • (Geschlechter)Geschichte von Heimerziehung und Schule
  • Sexuelle Bildung in Schule und universitärer Lehrerbildung

Feministische Theorie und Gesellschaftsanalyse

  • feministische Theorieströmungen (Gleichheits-, Differenz- und Gender/Queerfeminismus)
  • Geschlechtergeschichte des 20. Jh. (insbesondere von pädagogischer Profession und Disziplin)
  • Erziehungswissenschaft und Geschlecht
  • Sexuelle Bildung
  • Kritische Theorie in ihrer feministischen Weiterentwicklung
  • Intersektionalität, cultural studies, Postkolonialismus

Methodologie und Wissenschaftskritik

  • Dekonstruktion und Differenz in der erziehungswissenschaftlichen Forschung
  • feministische Wissenschaftstheorie
  • Disziplingeschichte in Verbindung mit methodologischen Fragen
  • qualitative Forschungsmethoden (insbes. Interviewverfahren und Fotobefragungen bzw. Bildanalyse)

Ricarda Biemüller (M.A.)

  • Idealistische Bildungsphilosophie
  • Kritik des traditionellen Bildungsbegriffs (Th. Adorno und H.J. Heydorn)
  • Neukantianismus und Pädagogik
  • Kritische Theorie
  • Ideengeschichte

Weitere Informationen zu

1) Informationen zu Prüfungsberechtigung und Thesis

2) Prüfungsanmeldung beim Prüfungsamt

3) (Parallele) Anmeldung bei den Prüfenden

4) Voraussetzungen und Grundsätzliches zu Prüfungen und schriftlichen Arbeiten

5) Themenfelder für die Prüfung nach Lehrenden geordnet

Weitere Infos über #UniWuppertal: