[ Direkt zum Inhalt ]

Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität

Integrationskonferenz Raum Aachen am 31. August 2019

Am 31. August 2019 findet in Aachen die 2. Integrationskonferenz zum Thema "ImPuls der Gesellschaft 2.0" statt. Mit Beiträgen u.a. von Astrid Messerschmidt, Mark Terkessidis und Vera Tillmann.

Ein ausführliches Programm sowie Hinweise zur Anmeldung finden Sie hier.

Podiumsdiskussion im Zentrum Geschlechterwelten beim Deutschen Evangelischen Kirchentag am 22.6.

Auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund diskutierten Aktivist*innen und Expert*innen unter dem Titel "Weiße Haut, weiße Weste?" über Sexismus, Rassismus und Rechtspopulismus.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Bericht Fachtag Antisemitismus am 29. April 2019

Am 29.April 2019 fand der PJW-Fachtagung „Antisemitismus – alte und neue Herausforderungen im Alltag und für die Jugendarbeit“ in Köln statt. Die Folien der Beiträge, sowie einen Bericht finden Sie hier: 

https://www.pjw-nrw.de/content/e856/e23164/e23165/index_ger.html

Der Fachtag war eine Kooperationsveranstaltung des Paritätischen Jugendwerks NRW mit dem LVR-Landesjugendamt, der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf/SABRA, der Hochschule Düsseldorf/ FORENA und dem Paritätischen NRW.

Kolloquium Sommersemester 2019

Tagungsbericht SIIVE 2019

Unter dem Titel "Jenseits des Nationalen? Erziehungswissenschaftliche Perspektiven" fand vom 21. bis 22. Februar 2019 in Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal die Jahrestagung der Sektion Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft (SIIVE) der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) statt.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

Bundesregierung setzt die Unabhängige Kommission Antiziganismus ein

Am 27.3.2019 berief die Bundesregierung die Mitglieder der im Koalitionsvertrag vereinbarten Unabhängigen Expertenkommission Antiziganismus zu ihrer konstituierenden Sitzung. 

Die Mitglieder sind:
Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal, Universität Bielefeld
 Dr. Hendrik Cremer, Deutsches Institut für Menschenrechte
 Dr. Markus End, Zentrum für Antisemitismusforschung
 Dr. Karola Fings, NS-Dokumentationszentrum Köln
 Georgi Ivanov, Amaro Foro
 Prof. Dr. Elizabeta Jonuz, Hochschule Hannover
 Jana Mechelhoff-Herezi, Stiftung Denkmal der Ermordeten Juden Europas
 Prof. Dr. Astrid Messerschmidt, Bergische Universität Wuppertal
 Dr. Frank Reuter, Forschungsstelle Antiziganismus an der Universität Heidelberg
 Prof. Dr. Wolfram Stender, Hochschule Hannover
 Dr. Jane Weiß, Humboldt Universität Berlin.

Offener Brief an das Familienministerium angesichts der Anfeindungen gegen die Verantwortlichen der Broschüre „Ungleichwertigkeit und frühkindliche Pädagogik“


Offener Brief des Instituts für Erziehungswissenschaft an die Bundesministerin Franziska Giffey angesichts der Anfeindungen gegen die Verantwortlichen der Broschüre "Ungleichwertigkeit und frühkindliche Pädagogik" der Amadeu Antonio Stiftung.

Offener Brief

Jahrestagung „Jenseits des Nationalen? Erziehungswissenschaftliche Perspektiven“ SIIVE 2019

Hier finden Sie die Anmeldung, das Tagungsprogramm und die Tagungsinformationen.

Kolloquium Wintersemester 2018/19

Interview zu Antisemitismus und Bildungsarbeit

Astrid Messerschmidt über antisemitismuskritische Pädagogik: »Es sollte am Individuum angesetzt werden«

Prof. Dr. Astrid Messerschmidt: Neue Professorin für »Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität«

Frau Prof. Dr. Astrid Messerschmidt hat zum 01.04.2016 die Professur »Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität« übernommen. In Kürze finden Sie hier die aktuellen Informationen.