[ Direkt zum Inhalt ]

Prof. Dr. Katharina Walgenbach

Professur für Gender und Diversity in Erziehungs- und Sozialwissenschaften
Professor of Gender and Diversity in Education and Social Science

II. Forschungsprojekt „Privilegien reflektieren- Gesprächsanalysen zum ‚Privilegientest‘ in Gender und Diversity Bildungskontexten“

Drittmittelgeber: Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung, NRW

Laufzeit: 01/2013-12/2014

Projektmitarbeiterin: Dr. habil. Anna Stach

Das Forschungsprojekt analysiert, wie strukturelle Privilegien, die mit hegemonialer Männlichkeit, Whiteness, Bildungsprivilegien, Heteronormativität etc. einhergehen in modernen Gesellschaften als stille Ressource fungieren. Gegenstand der Untersuchung sind videographierte Diskussionen über den so genannten ‚Privilegientest’ (Baer/Hrzán), der in Antidiskriminierungstrainings und Hochschulseminaren eingesetzt wird. Das Forschungsprojekt basiert auf der These, dass aus dem Widerspruch zwischen meritokratischen Versprechen und systematischer Privilegierung Spannungen entstehen. Es wird deshalb der Frage nachgegangen, wie diese Spannungen von Subjekten in Bildungskontexten bearbeitet werden (z.B. Abwehr, Scham, Schweigen, Verschiebungen etc.).