[ Direkt zum Inhalt ]

Master of Arts Kindheit, Jugend, Soziale Dienste

Bewerbung

Zugang zum Masterstudiengang Kindheit, Jugend, Soziale Dienste

Informationen für Bewerberinnen und Bewerber

Beim Masterstudiengang Kindheit, Jugend, Soziale Dienste handelt es sich um einen zulassungsbeschränkten Studiengang (Orts-NC). Aus diesem Grund gibt es einige formale Besonderheiten im Bewerbungsverfahren, die im Hinblick auf eine erfolgreiche Bewerbung unbedingt beachtet werden sollten.

Die folgenden Informationen machen deutlich,

1. welche Zugangsvoraussetzungen für den M.A. Kindheit, Jugend, Soziale Dienste bestehen,

wie sich

2. der Ablauf des Bewerbungs-, Zugangs- und Auswahlverfahrens gestaltet und wie Sie sich auch dann bewerben können, wenn noch kein Abschlußzeugnis eines vorgängigen Studienganges (BA oder Diplom) vorgelegt werden kann und noch nicht alle Leistungspunke im transcript of records verzeichnet sind.

Hier finden Sie eine zusammenfassende Übersicht, die zeigt welche Schritte Sie im Rahmen einer Bewerbung einhalten müssen.

Informationen für internationale Studierende finden Sie hier.

Bitte lesen Sie sich diese Informationen sorgfältig durch, damit unvollständige oder Fehlbewerbungen vermieden werden!

Die Informationen über die Verfahrensschritte im Bewerbungverfahren und die Zulassung zum Studiengang beruhen auf den Bestimmungen des § 3, Abs. 2 der Neufassung der  Auswahlverfahrenssatzung der Bergischen Universität Wuppertal sowie der Prüfungs­ordnung für den Masterstudiengang Kindheit, Jugend, Soziale Dienste.